In Preetz…

da gehts, dachte ich mir, schnappte mir die Seagull und wanderte ein bisschen. Erst fand ich diese Tür in der Klosteranlage.

natürlich hat man, wenn man so davor steht, mit stürzenden Linien zu kämpfen, die ich natürlich beseitigt habe. Ich hab mir da mal was ausgedacht, wie man die Stauchung, die bei der Transformation entsteht, aufheben kann, demnächst mehr davon.

Dann war ich noch in der Stadtkirche und habe die Orgel aufgenommen, das Licht war so schön spätnachmittäglich.

Und dann in München gewest

… hatten aber nicht so viel Zeit. Unsereins geht ja gern auch mal in die Gotteshäuser rein, das hat da so etwas „Normales“, weil es zum Alltag gehört. Finde ich tröstlich. Hier nun zwei Details aus Münchener Kirchen, mit der Minox geschossen.

Heilige Maria, bitte für uns… es ist ja nicht so leicht, immer Worte zu finden, und oft reichen Worte nicht. Da ist es gut, ein Symbol zu haben, mit dem man seine Befindlichkeit ausdrücken kann. Und in Rot ists besonders eindringlich…

Dann noch ein Straßenbild

und eine Kulisse aus den Bavaria Filmstudios, das ist zwar nicht ganz so meine Welt, aber es stand halt auf dem Programm.