Übers Wetter…

…schreibe ich jetzt nichts, das hab ich mir geschworen. Habe trotz des Unsommers meine Mittelformatausrüstung vorgeholt, und da ich noch einen Kodak TMAX 100 SW-Film rumliegen hatte, hab ich mal wieder in Grau fotografiert.  Erst in Kiel rumgestromert, dort auf die Oberfinanzdirektion in der Lornsenstraße gestoßen. Klingt ungemütlich, hat aber einen schönen Eingang, den ich hier mal präsentiere. Danach noch eine „Refelktionsstudie“

Dann in Flensburg gewesen und dort im Museumshafen diese Bilder gemacht.

Ich finde, der TMAX 100 hat herrlich weiche Grauverläufe,und wenn man die Negative mit 32Bit einscannt, ist für Kontrastkorrekturen noch genügend Spiel

Letztens in Eckernförde…

gewesen mit der Seagull. In diesem Quasi-Nicht-Sommer eines der wenigen Ziele, die ich bei einigermaßen brauchbarem Licht angetroffen habe (OK, es gab auch ganz schöne Tage, aber da war ich anderweitig beschäftigt, also daher in diesem Sommer wenige Bilder…)

Hier drei Bildeindrücke aus dem Hafen…

Mal sehen ob diesen Sommer noch was geht….

Pinholebilder aus Laboe

Als ich neulich in Laboe war, hatte ich meine umgebaute Agfa Clack Lochkamera dabei. Hier nun einige Bilder

Das ist der Seenotrettungskreuzer „Berlin“, der in Laboe stationiert ist. Hab mal was in Rottonung versucht.

zwei Jachten, die sicher bald ausfahren werden…

Die „Kehrheim“, die zurzeit in Laboe zum Hochseeangeln ausfährt

Hier liegen die Fischerboote im Hafen; der Rettungswagen war da auch nur irgendwie abgestellt

Noch ein Bild mit den Fischerbooten

Bevor es losgeht…

… mit den Touristen habe ich noch schnell das gute Wetter genutzt, um mal wieder nach Laboe zu fahren.  Dort hat es ja im Winter ziemlich viel Sand weggespült, aber das haben sie ganz gut wieder hingekriegt (Strand scheint im Land wichtiger zu sein als die Schlaglöcher…) Also auf zu Susannes Strandlädchen (hier mit der Olympus e-500 aufgenommen und leicht gecrosst)

Ansonsten war wenig los mit schönem Wetter; irgendwie ist es immer so: man fährt bei gutem Licht los und kurz vorm Ziel möchte man am liebsten umkehren. Hier also zwei SW-Umsetzungen mit maritimem Flair, ebenfalls Olympus e-500